Schienennetzdichte in Gebietsfläche

Kategorie:
Verkehr

Maßeinheit:
km/km²

Kurzbeschreibung:
Schienennetzdichte: Länge des in Betrieb befindlichen Schienennetzes
pro Gebietsfläche

Bedeutung und Interpretation:
Der Indikator beschreibt die Länge des in Betrieb befindlichen Schienennetzes pro Gebietsfläche. Hohe Indikatorwerte treten v. a. in größeren Städten, dicht besiedelten und über das Eisenbahnnetz gut erschlossenen Regionen auf.

Datengrundlagen:
ATKIS Basis-DLM, BKG

Methodik:
Quotient aus der Länge aller Schienenbahnen und Bahnstrecken (jeweils in Betrieb) einerseits und der Gebietsfläche (aus dem ATKIS Basis-DLM abgeleitete Fläche der Gebietseinheit der entsprechenden Bezugsebene) andererseits

Verweise:
- Schienenverkehr

Bemerkungen:
Schienenbahnen umfassen neben Eisenbahntrassen (außerhalb von Bahnhofsanlagen) auch andere schienengebundene Verkehrswege (wie Straßenbahn, U-Bahn oder Bergbahn). Bahnstecken umfassen Eisenbahntrassen innerhalb von Bahnhofsanlagen.

Die maximal möglichen Indikatorwerte hängen in starkem Maße von der Größe der Gebietseinheit ab.

Links zu den Daten:

Nutzungshinweise

Quellenvermerk: Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, © GeoBasis-DE / BKG

Link zu den Metadaten:

Bereitgestellt durch

Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR)

Kategorie
Bahn
Aktualität der Daten

2016

Aktualität der Datensatzbeschreibung

04.01.2018

Nutzungsbestimmung

Freie Nutzung

Lizenz

Nutzungsbedingungen für Geodaten und -dienste des IÖR-Monitors