Filter
  • Kategorien
    (128)
    (65)
    (28)
    (16)
    (13)
    (4)
  • Datenanbieter
    (30)
    (13)
    (9)
    (6)
    (6)
    (3)
    (3)
    (3)
    (3)
    (3)
    (3)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
  • Art des Zugangs
    (58)
    (53)
    (30)
    (28)
    (19)
    (16)
    (13)
    (11)
    (11)
    (10)
    (7)
    (7)
    (6)
    (3)
    (3)
    (3)
    (3)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
  • Lizenzen
    (34)
    (16)
    (15)
    (12)
    (9)
    (6)
    (6)
    (4)
    (3)
    (3)
    (3)
    (2)
    (2)
    (2)
    (2)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)
    (1)

128 Datensätze

Der Datensatz enthält die Straßen und Wege Hamburgs mit verschiedenen Merkmalen. Das Straßen- und Wegenetz wird in der Hamburger Straßeninformationsbank (HH-SIB) in einem Knoten-Kanten-Modell gehalten. Die Daten enthalten folgende Attribute: - Straßenname - Straßenklasse - Wegenummer - Wegeart - Verwaltungsbezirk (Bundesland, Bezirk entspricht "Kreis", Stadtteil entspricht "Gemeinde") - Bahnigkeit (Anzahl der Fahrbahnen, baulich getrennt) - Fahrstreifenzahl - Geschwindigkeit - Stationierung (Von-Netzknoten, Nach-Netzknoten, Von-Station, Bis-Station)

Straßen
Infrastruktur
Bereitgestellt durch

Transparenzportal Hamburg: Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Amt für Verkehr und Straßenwesen

Art des Datenzugangs
WFS / GML / XSD / HTML / WMS
Aktualität der Datensatzbeschreibung

19.09.2020

Raumbezug

Das Strategische Straßennetz für das Verkehrsmanagement dient als Betrachtungsbasis, Verkehre auf diesem so störungsfrei wie möglich abzuwickeln und dabei die vorhandenen Leistungsreserven optimal zu nutzen. Mit Blick auf dieses Netz werden Vorkehrungen getroffen und Strategien entwickelt, die bei auftretenden Störungen in möglichst kurzer Zeit die Ursache der Störung beseitigen und die ursprüngliche Leistungsfähigkeit wiederherstellen oder - falls dies nicht in kurzer Zeit möglich ist - durch Gegenmaßnahmen die Auswirkung der Störungen (z.B. Stau, Umweltbeeinträchtigungen, Zeitverluste) verringern sollen.

Straßen
Infrastruktur
Bereitgestellt durch

Transparenzportal Hamburg: Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Amt für Verkehr und Straßenwesen

Art des Datenzugangs
WFS / GML / HTML / WMS
Aktualität der Datensatzbeschreibung

18.09.2020

Raumbezug

Der Datensatz enthält Lage, Namen und Knotennummer aller Lichtsignalanlagen im Hamburger Stadtgebiet (ohne Hamburg Port Authority [HPA]).

Straßen
Infrastruktur
Bereitgestellt durch

Transparenzportal Hamburg: Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer, Geschäftsbereich Straßen, Fachbereich Intelligente Verkehrssteuerung

Art des Datenzugangs
WFS / GML / XSD / HTML / WMS
Aktualität der Datensatzbeschreibung

18.09.2020

Raumbezug

Dieser Datensatz umfasst Elemente der Verkehrsnetze. Er enthält Verbindungen des Straßen-, Schienen- , Wasser- und Luftverkehrs sowie die Seilbahnen und die zugehörigen Infrastruktureinrichtungen für Straßen-, Schienen- und Luftverkehr sowie der Schifffahrt. Der Datensatz umfasst aktuell keine Verbindungen innerhalb und zwischen den verschiedenen Netzen.

Straßen
Bahn
Wasserstraßen und Gewässer
Luft- und Raumfahrt
Infrastruktur
Bereitgestellt durch

Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN)

Art des Datenzugangs
GML
Aktualität der Datensatzbeschreibung

16.09.2020

Raumbezug

Angeordnete zulässige Höchstgeschwindigkeiten (Abweichungen von Tempo 50) im Berliner Straßennetz

Infrastruktur
Bereitgestellt durch

OpenData Berlin: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin

Art des Datenzugangs
HTML / WMS
Aktualität der Datensatzbeschreibung

14.09.2020

Raumbezug

Daten des amtlichen Liegenschaftskatsterinformationssystems (ALKIS) - Lückenlose, überschneidungsfreie und flächendeckende Beschreibung der Erdoberfläche

Infrastruktur
Bahn
Luft- und Raumfahrt
Wasserstraßen und Gewässer
Straßen
Bereitgestellt durch

OpenData Berlin: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin

Art des Datenzugangs
WFS / HTML
Aktualität der Datensatzbeschreibung

10.09.2020

Raumbezug

Die Bundesregierung fördert seit November 2015 deutschlandweit den Ausbau leistungsfähiger Breitbandnetze in den Regionen, in denen ein privatwirtschaftlich gestützter Ausbau bisher noch nicht gelungen ist. Das Ziel ist es, einen effektiven und technologieneutralen Breitbandausbau zur Erreichung eines nachhaltigen, zukunfts- und hochleistungsfähigen Breitbandnetzes (Next-Generation-Access-Netz) zu fördern. Damit werden möglichst alle noch verbliebenen „weißen Flecken“ (verfügbare Anschlussgeschwindigkeit < 30 Mbit/s) mit schnellem Internet versorgt. Im August 2018 wurde die Förderung auf die ausschließliche Errichtung von Gigabitnetzen ausgerichtet. Gegenstand der Infrastrukturförderung ist entweder die Deckung einer Wirtschaftlichkeitslücke oder das Betreibermodell.

Wenn die kalkulierten Ausgaben die zu erwartenden Einnahmen übersteigen, spricht man von einer Wirtschaftlichkeitslücke. Dieses Defizit beim Netzbetreiber kann über das Bundesförderprogramm abgedeckt werden.

Im Falle des Betreibermodells hingegen wird die Errichtung der passiven Infrastruktur, wie beispielsweise Lehrrohre oder Glasfaserstrecken, durch die Gebietskörperschaft durchgeführt, die sodann zum Betrieb an private Netzbetreiber verpachtet wird. Die Förderung bezieht sich hierbei auf die Investitionsausgaben abzüglich des Barwerts der Pachteinnahmen, die anteilig auf den Bundesanteil der Förderung bezogen werden.

Der Bund beteiligt sich in der Regel mit Förderquoten zwischen 50 und 70 % an den Ausbaukosten und mit bis zu 100 % an den Ausgaben für Planungs- und Beratungsleistungen.

Die Förderung hochleistungsfähiger Breitbandnetze kann nur in unterversorgten Gebieten erfolgen. Ein Gebiet gilt bisher aufgrund beihilferechtlicher Vorgaben der EU als unterversorgt, wenn für den einzelnen Nutzer weniger als 30 Mbit/s im Download zur Verfügung stehen und kein privatwirtschaftlicher Ausbau erfolgt. Hierbei spricht man von der Aufgreifschwelle. Für Schulen gilt die Aufgreifschwelle pro Klasse. Bei Krankenhäusern wird die Aufgreifschwelle für jede(s) medizinische Station/Fachabteilung/Institut oder pro 11 Betten berechnet. Bei Gewerbegebieten gilt, dass diese förderfähig sind, wenn den ansässigen Unternehmen pro internetverbundenem Arbeitsplatz/Betriebsmittel keine Datenrate von 30 Mbit/s zur Verfügung steht.

Informationen zu den bewilligten Förderprojekten finden Sie in der Förderlandkarte des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Zum Stand der Verfahren zur Auswahl der Netzbetreiber können Sie sich über das zentrale Online-Portal zur Breitbandförderung ( www.breitbandausschreibungen.de) informieren. Allgemeine Informationen zum Breitbandförderprogramm des Bundes finden sich auf der Internetseite www.bmvi.de/breitbandfoerderung.

Infrastruktur
Bereitgestellt durch

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Art des Datenzugangs
Portal
Aktualität der Datensatzbeschreibung

10.09.2020

Raumbezug

Downloaddienst des Digitalen Landschaftsmodell 1:1 000 000 für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.

Das Digitale Landschaftsmodell 1:1 000 000 (DLM1000) beschreibt die topographischen Objekte der Landschaft und das Relief der Erdoberfläche im Vektorformat. Die Objekte werden einer bestimmten Objektart zugeordnet und durch ihre räumliche Lage, ihren geometrischen Typ, beschreibende Attribute und Beziehungen zu anderen Objekten (Relationen) definiert.

Der Datenbestand umfasst Objektarten, z. B.:
- Straßen, Eisenbahnen, Gewässer, Siedlungen, Vegetation, Verwaltungsgrenzen (bis zur Kreisebene)
- Das Relief in Form von Höhenlinien und weiteren Oberflächenformen

Welche Objektarten das DLM1000 im Detail beinhaltet und wie die Objekte gebildet werden, ist im ATKIS®-Objektartenkatalog (ATKIS®-OK1000) festgelegt.

Weitere Daten des Dienstes, die nicht standard-konform (ISO 19119) hinterlegt werden können, zum Teil gemäß INSPIRE-Direktive aber bereit zu stellen sind*:

Erstellungsmaßstab: 1000000
(spatialResolution/MD_Resolution/equivalentScale/MD_RepresentativeFraction/denominator/gco:Integer= 1000000)

---
* Nähere Informationen zur INSPIRE-Direktive: http://inspire.jrc.ec.europa.eu/implementingRulesDocs_md.cfm

Straßen
Wasserstraßen und Gewässer
Bahn
Infrastruktur
Luft- und Raumfahrt
Bereitgestellt durch

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)

Art des Datenzugangs
WFS / XML / GML
Aktualität der Datensatzbeschreibung

10.09.2020

Raumbezug

Darstellungsdienst der Digitale Topographische Karte 1 : 250.000 (DTK250) für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.

Die Digitale Topographische Karte 1:250 000 (DTK250) umfasst die Darstellung des Geländes (Schichtenlinien, Schummerung, Höhenpunkte), der Gewässers, der Siedlungen, des Verkehrsnetzes, der Bodenbedeckung (Wald, Wiese usw.) sowie ausgewählter Gebäude und der Verwaltungsgrenzen. Viele topographische Objekte, wie Gemeinden, Gewässer, Berge und Landschaften, sind mit ihren geographischen Namen versehen.

Die DTK250 wird aus dem ATKIS®-DLM250 und den GN250 abgeleitet.

Weitere Daten des Dienstes, die nicht standard-konform (ISO 19119) hinterlegt werden können, zum Teil gemäß INSPIRE-Direktive aber bereit zu stellen sind*:

Erstellungsmaßstab: 250000
(spatialResolution/MD_Resolution/equivalentScale/MD_RepresentativeFraction/denominator/gco:Integer= 250000)

---
* Nähere Informationen zur INSPIRE-Direktive: http://inspire.jrc.ec.europa.eu/implementingRulesDocs_md.cfm

Straßen
Wasserstraßen und Gewässer
Bahn
Infrastruktur
Luft- und Raumfahrt
Bereitgestellt durch

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)

Art des Datenzugangs
TIFF / PNG / JPEG / WMS
Aktualität der Datensatzbeschreibung

10.09.2020

Raumbezug

Downloaddienst für das Digitale Landschaftsmodell 1:250 000 (DLM250) für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland.

Das DLM250 beschreibt die topographischen Objekte der Landschaft und das Relief der Erdoberfläche im Vektorformat. Die Objekte werden einer bestimmten Objektart zugeordnet und durch ihre räumliche Lage, ihren geometrischen Typ, beschreibende Attribute und Beziehungen zu anderen Objekten (Relationen) definiert.

Der Datenbestand umfasst Objektarten sowie deren wichtigste Attribute, z. B.:
- Straßen, Wege, Eisenbahnen, Gewässer, Siedlungen, Vegetation, Verwaltungsgrenzen (bis zur Gemeindeebene)
- Das Relief in Form von Höhenlinien und weiteren Oberflächenformen

Welche Objektarten das DLM250 im Detail beinhaltet und wie die Objekte gebildet werden, ist im ATKIS®-Objektartenkatalog (ATKIS®-OK250) festgelegt.

Weitere Daten des Dienstes, die nicht standard-konform (ISO 19119) hinterlegt werden können, zum Teil gemäß INSPIRE-Direktive aber bereit zu stellen sind*:

Erstellungsmaßstab: 250000
(spatialResolution/MD_Resolution/equivalentScale/MD_RepresentativeFraction/denominator/gco:Integer= 250000)

---
* Nähere Informationen zur INSPIRE-Direktive: http://inspire.jrc.ec.europa.eu/implementingRulesDocs_md.cfm

Straßen
Wasserstraßen und Gewässer
Bahn
Infrastruktur
Luft- und Raumfahrt
Bereitgestellt durch

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)

Art des Datenzugangs
WFS / GML
Aktualität der Datensatzbeschreibung

10.09.2020

Raumbezug